Wir backen´s. Gemeinsam.
Neues von IREKS:
Immer auf dem Laufenden
Zur Startseite
Zur Startseite
Ireks
Deutsch> AKTUELLES> IREKS-DINKEL-GRÜNKERN

IREKS-DINKEL-GRÜNKERN
Komposition mit einzigartigem Geschmacksprofil

 

Dinkel-Kompetenz und Innovationskraft der IREKS – das ist die Basis für das neue IREKS-DINKEL-GRÜNKERN. Mit dem Neuprodukt lassen sich aromatische Dinkel-Grünkern-Gebäckspezialitäten herstellen – ganz nach dem Motto „Besonders ist, wer besonders isst!“.

 

Was ist Grünkern?

Grünkern ist nichts anderes als halbreif geernteter Dinkel. Bedeutet: bevor die Körner in den Dinkelähren reif sind, werden diese von den Landwirten noch fast grün gedroschen. Die geernteten Körner werden danach, um sie haltbar zu machen, über Buchenholzrauch in sogenannten Grünkern-Darranlagen getrocknet.

 

Wie entstand die Idee, Dinkel frühzeitig zu ernten?

Die Entstehung des Grünkerns ist einer Folge von Missernten im 17. Jahrhundert geschuldet. Die Bauern kämpften zu dieser Zeit mit vielen Dürreperioden und nasskalten Sommern. Bevor die Ernte völlig zerstört wurde, hat man sich dazu entschlossen, den noch halbreifen Dinkel zu ernten und zu trocknen bzw. zu darren. Der dadurch entstandene Grünkern diente damals hauptsächlich als Beilage in Suppen.

 

Was macht Grünkern so besonders?

Das Aroma. Durch den Darrprozess, damals wie heute über Buchenholzrauch, bekommen die Körner eine ganz individuelle Note. Leicht nussig, aber auch herzhaft-rauchig hebt er sich so vom Dinkel ab.

 

Woher kommt der Grünkern?

Der Grünkern im IREKS-DINKEL-GRÜNKERN wird hierfür speziell von ausgewählten Landwirten angebaut. Dadurch wird eine gleichbleibende Qualität sichergestellt.

 

Warum kombiniert man Grünkern mit Dinkel?

Grünkern selbst hat geringe backtechnische Eigenschaften und würde allein in Backwaren auch nicht schmecken. Die Kombination aus Dinkel und Grünkern passt harmonisch perfekt zusammen und ist eine beliebte Alternative zu Weizengebäcken. Dinkel ist seit Jahren das Thema bei allen Verbrauchern und auch Grünkern feiert seit kurzem sein Comeback als Rohstoff für Salate, Suppen und Bratlinge bei Vegetariern und Veganern.

 

Was ist das Besondere an den Dinkel-Grünkern-Backwaren?

Das Besondere sind die beiden Zutaten Dinkelmehl und Grünkern in Form von Grünkernvollkornschrot, Grünkernvollkornmehl und getrocknetem Grünkernvollkornsauerteig. Durch diese Kombination entstehen Gebäcke mit einem ganz besonderen Aroma und unverwechselbaren Geschmack.

 

 

Hochwertiger Grünkern (Grünkernvollkornschrot, Grünkernvollkornmehl und getrockneter Grünkernvollkornsauerteig) aus Vertragsanbau – kombiniert mit bestem Dinkelmehl

  • traditionelles Getreide aus deutschem Vertragsanbau
  • perfekt aufeinander abgestimmte Rohstoffe in konstanter Qualität
  • ermöglicht die Herstellung eines vielfältigen Backwarensortiments
  • Grünkern und Dinkel als beliebte Alternative zu Weizen

Mit exklusivem Grünkernvollkornsauerteig

  • Alleinstellungsmerkmal im Bereich der Sauerteige
  • prägt den besonders intensiven Grünkern-Charakter der Backwaren
  • verleiht dem Gebäck eine angenehme Säurenote

Hohe Verarbeitungssicherheit unter Berücksichtigung individueller Betriebsabläufe

  • abgestimmt auf die Anforderung moderner Backbetriebe
  • verarbeitungsfreundliche Teige
  • konstante Qualität für gleichbleibende Backergebnisse

Der unverwechselbare Grünkern prägt den besonderen Gebäckcharakter 

  • leicht rauchiger Geschmack durch traditionellen Darrvorgang über Buchenholzrauch
  • saftig-weiche Krumenstruktur
  • überzeugt durch seine ausgezeichnete Frischhaltung
  • attraktive Ergänzung des Sortiments

 

 

 

 

 

 

 

Für das neue IREKS-DINKEL-GRÜNKERN zeigen wir Ihnen in unserem Video den Weg von der Grünkern-Ernte bis zum fertigen Dinkel-Grünkern-Brötchen.

Viel Spaß beim Anschauen!